Wie ist Milford Sound entstanden?

Milford Sound GeologyWie viele andere Regionen der Welt, ist Milford Sound ein geologisches Wunder. Lange vor der europäischen Entdeckung, entstand ein großer Teil der Erde durch tektonische Aktivitäten, die ein Aufsteigen des Bodens über den Meeresspiegel verursacht haben. Die Besucher von heute möchten verstehen wie Milford Sound entstanden ist, so dass sie die schönen Formen und Kurven umso mehr bestaunen können.

Und so hat sich Milford Sound aus der geologischen Landschaft geformt

Alles begann vor 400 Millionen Jahren. Zu diesem Zeitpunkt waren die weltbekannten Berge von Milford Sound noch vom Meer bedeckt und die Böden noch nicht durch menschliche Füße begangen. Tatsächlich fehlte dem Planeten Vielfalt, da die Tiere nur relativ undeutlich als solche zu erkennen waren; weit entfernt von den Kreaturen die Darwin später dokumentierte.

Als die Kontinente der Welt sich langsam verschoben, wurde das Gebirge durch die Plattentektonik in der Gegend um Milford Sound langsam nach oben gedrückt, um so die unverwechselbaren Konturen zu bilden, die wir heute auf Karten sehen. Durch Druck und Hitze zwischen Australischer und Pazifischer Platte, bildeten Sedimentschichten kristallinen Granit und Schiefer über
der Oberfläche und so entstanden langsam die Berge, die heute über das
Fiordland von Neuseeland ragen.

Die sinkenden Berge von Milford Sound

Millionen von Jahren vergingen, in denen die hoch über dem Meer aufragenden Berge nur an den Seiten von ein wenig Grün bedeckt waren. Dann begannen die Landmassen langsam wieder nach unten zu sinken und durch den Druck stiegen Dreck und Sedimentschichten auf. Plötzlich hatte Milford Sound flache Landstriche, die später von Menschen begangen werden konnten.

Tausende von Jahren trugen zu der Veränderung von Schlamm und Sand in Kalk bei. Vor etwa 2 Millionen Jahren führten weitere tektonische Aktivitäten dazu, dass sich die Erdkruste anhob und eine Sand- und Kalksteinschicht entstand, die später die rauen Abhänge und Krater von Milford Sound bilden sollten.

Milford Sound während der Eiszeit

Während der jüngsten Eiszeit bildeten sich aus den vulkanischen Ablagerungen massive Gletscher, die tief in die Berge einschnitten und gewaltige Täler aushobelten. Auch wenn das Eis über die Zeit schmelzen würde, hat es viel zu dem mystischen Charakter von Milford Sound beigetragen.

Durch das von den Gipfeln bis an die Küste ablaufende Schmelzwasser entstanden die vielen Spalten die heute als Fjorde bekannt sind. Als das Eis vor 10.000 Jahren zu schmelzen begann wurden große Felsbrocken von einer Seite zur anderen verschoben. Aus diesen Felsen haben sich die kleinen Hügel geformt, die die Besucher heute bestaunen können, wenn Sie durch Eglinton Valley fahren. Die Formgebung von Milford Sound ist noch nicht vorbei. So wie sich die umliegende Welt verändert, verändert sich auch die Form von Milford Sound. All diese vielfältigen Aktivitäten haben der Welt eine abwechslungsreiche Ansammlung von Felsen hinterlassen. Allen voran der Grünstein, hinter dem eine herzzerreißende Maori Legende steht. Die Legende besagt, dass Tama-Ahua von seinen drei Frauen verlassen wurde und daraufhin in dieses Gebiet kam um nach ihnen zu suchen. Als er dort ankam, war eine seiner Frauen in Grünstein verwandelt worden. Durch seine Tränen der Verzweiflung, hinterließ er
weiße Spuren entlang der Steine um seine verlorene Frau für immer zu beschützen.

Die geographischen und mystischen Ursprünge von Milford Sound sind von gleicher Schönheit. Während die Besucher die Umgebung zu Fuß erkunden oder die Schönheit der Natur von einem Schiffsdeck aus genießen, erzählt ihnen die Landschaft ihre eigene Geschichte und erlaubt ihnen diese voll und ganz in sich aufzunehmen.

Book Now Book Now